Homepage der Universität des Saarlandes
universaar Bücher Online
 

Bibliographische Angaben zum Volltext

Hinweis zum Urheberrecht

Dissertation zugänglich unter
URN: urn:nbn:de:bsz:291-universaar-1853
URL: http://universaar.uni-saarland.de/monographien/volltexte/2019/185/


Zur Rolle der Orthographie in der slavischen Interkomprehension mit besonderem Fokus auf die kyrillische Schrift

Stenger, Irina

pdf-Format:
Dokument 1.pdf (5.849 KB)

Bookmark bei Connotea Bookmark bei del.icio.us
SWD-Schlagwörter: Rechtschreibung , Interkomprehension , Slawische Sprachen , Kyrilliza
Freie Schlagwörter (Deutsch): Orthographie, Interkomprehension, slawische Sprachen, kyrillische Schrift
Freie Schlagwörter (Englisch): Orthography , Intercomprehension , Slavonic languages , Cyrillic alphabet
Institut: Fachrichtung 4.4 - Slavistik
Fakultät: Fakultät 4 - Philosophische Fakultät II
DDC-Sachgruppe: Andere Sprachen
Dokumentart: Dissertation
Hauptberichter: Univ.-Prof. Dr. Roland Marti
ISBN: 978-3-86223-282-6
Sprache: Deutsch
Tag der mündlichen Prüfung: 19.03.2019
Erstellungsjahr: 2019
Publikationsdatum: 10.09.2019
Kurzfassung auf Deutsch: Die slavischen Sprachen stellen einen bedeutenden indogermanischen Sprachzweig dar. Es stellt sich die Frage, inwieweit sich Sprecher verschiedener slavischer Sprachen interkomprehensiv verständigen können. Unter Interkomprehension wird die Kommunikationsfähigkeit von Sprechern verwandter Sprachen verstanden, wobei sich jeder Sprecher seiner Sprache bedient.
Die vorliegende Arbeit untersucht die orthographische Verständlichkeit slavischer Sprachen mit kyrillischer Schrift im interkomprehensiven Lesen. Sechs ost- und südslavische Sprachen – Bulgarisch, Makedonisch, Russisch, Serbisch, Ukrainisch und Weißrussisch – werden im Hinblick auf orthographische Ähnlichkeiten und Unterschiede miteinander verglichen und statistisch analysiert. Der Fokus der empirischen Untersuchung liegt auf der Erkennung einzelner Kognaten mit diachronisch motivierten orthographischen Korrespondenzen in ost- und südslavischen Sprachen, ausgehend vom Russischen.
Die in dieser Arbeit vorgestellten Methoden und erzielten Ergebnisse stellen einen empirischen Beitrag zur slavischen Interkomprehensionsforschung und Interkomrepehensionsdidaktik dar.
Kurzfassung auf Englisch: Slavonic languages represent an important branch within the Indogermanic languages. Therefore it ist important to know in how far, speakers of different Slavonic languages are capable of communicating in an intercomprehensive way. Intercomprehension is the ability of speakers of affiliated languages to communicate with each other.
The present work examines orthographic intercomprehension of Slavonic languages using the cyrillic alphabet with respect to reading. Six East- and South-Slavonic languages – Bulgarian, Macedonian, Russian, Serbian, Ukrainian and Belarusian – are compared statistically and analysed with respect to orthographic similarities and differences.
All methods and results of this study represent an empirical contribution to Slavonic intercomprehension studies and didactics.