Homepage der Universität des Saarlandes
universaar Bücher Online
 

Bibliographische Angaben zum Volltext

Hinweis zum Urheberrecht

Buch (Monographie) zugänglich unter
URN: urn:nbn:de:bsz:291-universaar-952
URL: http://universaar.uni-saarland.de/monographien/volltexte/2012/95/


In Gottes Namen fahren wir. Die spätmittelalterlichen Pilgerberichte von Felix Fabri, Bernhard von Breydenbach und Konrad Grünemberg im Vergleich

Klußmann, Andreas

pdf-Format:
Dokument 1.pdf (34.522 KB)

Bookmark bei Connotea Bookmark bei del.icio.us
SWD-Schlagwörter: Pilger ; Mittelalter
Institut: Fachrichtung 3.4 - Geschichte
DDC-Sachgruppe: Geschichte
Dokumentart: Buch (Monographie)
ISBN: 978-3-86223-077-8
Sprache: Deutsch
Erstellungsjahr: 2012
Publikationsdatum: 27.09.2012
Bemerkung: Druckausgabe erhältlich über Monsenstein und Vannerdat
Kurzfassung auf Deutsch: Reisen ist kein Phänomen der Neuzeit, auch im Mittelalter gab es viele Gelegenheiten und Gründe, um auf Reisen zu gehen. Die vorliegende Arbeit wirft einen Blick auf eine mittelalterliche Spielart des Unterwegsseins, die Pilgerfahrt ins Heilige Land. Anhand der Berichte dreier Wallfahrer wird aufgezeigt, wie sie im ausgehenden 15. Jahrhundert organisiert war, unter welchen Bedingungen sie stattfand und wie die Reisenden sie erlebt haben. Betrachtet werden dabei die Pilgerberichte des Ulmer Dominikaners Felix Fabri, des Mainzer Domdekans Bernhard von Breydenbach und des Konstanzer Patriziers Konrad Grünemberg, die sich zum Ende des Mittelalters ins Heilige Land begaben.

Durch zwölf teils farbige Illustrationen und eine Karte ergänzt, entsteht ein wissenschaftlich fundiertes und lebendiges Bild dieser Epoche.