Einleitung

Die Furt über die Saar und die Brücke, die dort so zeitig erbaut wurde, dass sie der an ihr entstandenen Siedlung den Namen, nämlich Saarbrücken, geben konnte, ist ein alter, schon in römischer Zeit nachzuweisender Siedlungsort. Allerdings haben sich die im Jahre 999 erstmals bezeugte Burg Saarbrücken sowie die in ihrem Schutz entstandene Siedlung gleichen Namens, die 1046 erstmals genannt wird, nur langsam entwickelt, auch nachdem sich auf der gegenüberliegenden Seite der Saar mit St. Johann eine zweite Siedlung gebildet hatte, die 1265 erstmals urkundlich nachweisbar ist. Burg und Siedlungen fehlte zunächst jede überörtliche Zentralität. Die Burg stand in Konkurrenz mit mehreren anderen Herrensitzen der sie besitzenden Herren, und die Siedlungen waren wenig bedeutend. Allerdings nannten sich die Burgherren ab 1118/1123 nach ihrer Burg Grafen von Saarbrücken, und dies erschloss ein Zentralisierungspotential, das dann auch zunehmend realisiert wurde. Burg und Siedlungen wurden nun häufiger der Ort, an dem Rechtsgeschäfte getätigt wurden oder wo Einlager gehalten wurde. Auch ein wirtschaftliches, städtisches und kirchliches Leben entwickelt sich. Gleichwohl dauerte es noch volle zwei Jahrhunderte, bis die Doppelsiedlung Saarbrücken / St. Johann so weit entwickelt war, dass sie mit dem Freiheitsbrief von 1322 einen städtischen Rang erreichen konnte.

Aus dem Vorwort

Die Saarbrücker Regesten Online

Die Online-Version dieses Werks soll dem Leser die Möglichkeit bieten, die Inhalte als interaktives Netz von Informationen zu nutzen. Die Open-Access-Lizenz der Publikation machte die Entstehung dieses "Derivats" erst möglich. Die Aufgabe der Konvertierung von Textpassagen in Objekte bestimmter Klassen wie Person oder Ortschaft wurde im Rahmen des Forschungsprojekts am Lehrstuhl für Computerlinguistik der Universität des Saarlandes durchgeführt...

In der oberen Leiste finden Sie den Zugang zu den wichtigsten Klassen (Personen und Orte), deren Indexeinträge zu den damit in Zusammenhang stehenden Regesten führen. Unter "Regesten" finden Sie die vollständite Liste aller Regesten aus der Print-Publikation. Einen Sucheinstieg nach Teilbegriffen in mehreren Kategorien der Metadaten finden Sie unter "Suche". Die "Zeitleiste" soll die zeitliche Abfolge und mögliche Zusammenhänge visualisieren und eine kurze Übersicht über die erfassten Regesten bieten.

Meldungen über technische Probleme oder Verbesserungsvorschläge richten Sie bitte an universaar(ät)uni-saarland.de.