Regest 1544-12-25 (a)

Datum: 25 Dezember 1544 ; original: Zu wienachten 1544
Siegel: S.: A. (Sekret hierunden spacio gedruckt).

Inhalt

Graf Philipp [II.] von Nassau-Saarbrücken bestellt - auch namens seiner Brüder Johann [IV.] und Adolf - den Jorig Neuß auf dessen eigene Kosten zu einem gemeinen schultheissen zu Sarbrucken bis auf seine oder ihre Kündigung, die ein Vierteljahr zuvor zu geschehen hat. Er soll das schultheissenampt der gantzen graffschafft Sarbrucken getreu handhaben, die Untertanen verhören, unnütze Kosten tunlichst verhüten, auch darauf sehen, dass leibeigene Leute ohne ausdrücklichen Konsens des Grafen sich nicht außer Landes begeben bzw. sonstwie unter fremde Herrschaft kommen und möglichst ihre Rückkehr veranlassen. Ihm obliegt zusammen mit den Förstern die Aufsicht über die Wälder bezüglich hagen, jagen und allem anderen, besonders an den Grenzen. Was er an Geld von Ecker, Bußen, Frevel, Waldgeding oder anderem empfängt, darüber soll er jährlich Rechnung legen und davon auch das ihrem Vater [Graf Johann Ludwig] zustehende Viertel diesem gegen Quittung entrichten. Falls innere oder äußere Angelegenheiten vorfallen, die er und die anderen Beamten ( er und die unsern, so wir zu Sarbrucken betten ) nicht auszurichten vermögen, soll er alsbald den Grafen benachrichtigen und gemäß dessen Bescheid handeln. Im übrigen soll er sein Amt verwalten wie bisher unter ihrem Vater. Seinen Brüdern gegenüber will er ihm vertretten und handthaben. Als Besoldung erhält er jährlich zu Weihnachten, zu welcher Zeit sein Dienstjahr anfängt und abläuft, 16 Gulden, 4 Malter Korn, ein Schwein 4 Gulden wert, einen Wagen Heu, futter an der rore, nagel und isen für ein Pferd sowie Sommer- und Winterhoftuch. Da er laut besonderer Urkunde zugleich zum Rentmeister bestellt ist und laut Abmachung beide Ämter in seinem costen versieht, erhält er für sollichen costen zusätzlich 14 Gulden, 4 Malter Korn, 2 Malter Weizen, 18 Ohm Wein, 20 Kappen und 20 Hühner. Jorig Neuß hat darauf geschworen, das Schultheißenamt nach bestem Vermögen zu verwalten.

Archive

  • 1. LASb Best. Nassau-Saarbrücken II Nr. 2445 S. 356-358 - Abschrift (gleichzeitig)
  • 2. LASb Best. Nassau-Saarbrücken II Nr. 2445 S. 340-341 - weitere gleichzeitige, doch unvollständige Abschrift (Schluss fehlt) - (Kl)