Regest 1377-03-08 (f)

Datum: 8 März 1377 ; original: 1376 uff den sondag alz man singet in der heiligen kirchen Letare das ist zu halffasten

Inhalt

Heinrich von Fleckenstein , die Brüder Johann und Jakob von Rollingen, Herren zu Bensdorf, und Johann von Brucken, Herr zu Hingsingen, bekennen, dass Graf Johann II. von Saarbrücken-Commercy ihnen die Lehen ihrer verstorbenen Oheime Johann und Nikolaus von Dagstuhl übertragen habe. Heinrich von Fleckenstein wird Burgmann zu Saarbrücken mit dem alten Burglehen, umfassend u.a. Wiesen zu Saarbrücken und die Leute im Tal zu Saarbrücken. Jakob von Rollingen wird ebenfalls Burgmann zu Saarbrücken mit gen. Gütern. Johann von Rollingen und Johann von Brucken werden einfache Lehnsleute des Grafen.

Archive

  • 1. LASb Best. Nassau-Saarbrücken II Nr. 5572 - Ausf., Perg., 1 S., S. 2-4 ab, dazu drei Abschriften (16. Jh.)
  • 2. LASb Best. Nassau-Saarbrücken II Nr. 6173 (ehem. Nr. 1045), (ehem. HessHStAWi Abt. 121 Urkunden von Brücken 1376-0323 D, um 1900/1910 nach Koblenz extradiert) - Abschrift (15. Jh.) in Papierheft mit Bruckenschen und Dagstuhler Lehnsurkunden
  • 3. HessHStAWi Abt. 3001 Kopiar A 17 fol. 211v-212r - Abschrift (15. Jh.)
  • 4. HessHStAWi Abt. 3001 Kopialbuch A 14 fol. 230-231v – Abschrift (16. Jh.)